1. Was sind meine Vorteile, wenn ich an der Studie teilnehme?

Wird man mit dem Studienende ein anderer Mensch? Wie verändern sich persönliche Merkmale, wichtige soziale Beziehungen, Ziele und Pläne über die Zeit? Und wie hängt dies alles zusammen?
Die Kompass-Studie bietet Ihnen die Gelegenheit, in einer besonders spannenden Lebensphase, dem „Endspurt“ eines Studiums und den darauffolgenden Jahren, mehr über sich zu erfahren: Nach Abschluss des Gesamtprojekts bieten wir Ihnen eine individuelle Auswertung Ihrer Daten an, die Ihnen (hoffentlich!) interessante Informationen zu den oben beschriebenen Themen bietet.
Außerdem belohnen wir Ihre Mühen mit der Verlosung verschiedener attraktiver Preise unter den Teilnehmern jeder Erhebungsrunde.
Nicht zuletzt erweisen Sie mit Ihrer Teilnahme der wissenschaftlichen Erforschung der Lebens- und Berufswege von Hochschulabsolventen in Deutschland einen wichtigen Dienst. Bislang gibt es erst wenige Erkenntnisse dazu, wie psychologische Faktoren und äußere Bedingungen bei der Bewältigung dieses wichtigen Lebensübergangs zusammenwirken und welche Auswirkungen damit verbunden sind. Mit dieser Studie wollen wir dazu beitragen, die Lebens- und Berufsverläufe von Studienabsolventen in Deutschland besser zu verstehen und so eine wissenschaftlich fundierte Grundlage für Anregungen zur bessere Gestaltung der Bedingungen an den Hochschulen und in der Arbeitswelt erarbeiten. Unsere Studie verfolgt dabei keine kommerzielle Interessen, im Mittelpunkt steht lediglich der wissenschaftliche Erkenntnisgewinn.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zur Bearbeitung dieser spannenden und wichtigen Fragen!

2. Was sind die Bedingungen für die Teilnahme an der Studie?

Wir laden Sie herzlich ein, an dieser Studie teilzunehmen, wenn die folgenden Kriterien auf Sie zutreffen:

  • Sie sind zwischen 18 und 35 Jahren alt
  • Sie sind aktuell an einer staatlichen deutschsprachigen Hochschule im Inland eingeschrieben. Ihre Hochschule (Universität oder Fachhochschule) ist eine Präsenzhochschule, d.h. keine Fernhochschule.
    Falls Sie unsicher sind, ob Ihre Hochschule diese Kriterien erfüllt, schauen Sie gerne in unserer Liste nach. Im Registrierungsfragebogen sind alle Hochschulen aufgelistet, die die Kriterien unserer Studie erfüllen.
  • Ihr gegenwärtiges Studium wird mit einem der folgenden Abschlüsse beendet: Bachlor of Arts (BA), Bachelor of Science (BSc), Master of Arts (MA), Master of Science (MSc), Diplom oder Magister. Studierende eines Studienganges der (üblicherweise) mit einem Staatsexamen abschließt, d.h. in der Regel Medizin, Rechtswissenschaften und Lehramtsstudiengänge, können an dieser Studie leider nicht teilnehmen, da die Studien(abschluss)verläufe sich zu sehr von denen der anderen Fachrichtungen unterscheiden.
  • Sie werden die letzte Prüfungsleistung für Ihr gegenwärtiges Studium (d.h. letzte Abschlussprüfung, letzte Abschlussklausur oder Abgabetermin der Abschlussarbeit) voraussichtlich im Zeitraum zwischen dem 01.09.2013 – 31.12.2013 ablegen. Wenn eins oder mehrere dieser Kriterien nicht auf Sie zutreffen, können Sie leider nicht an dieser Studie teilnehmen. Falls Sie sich unsicher sind, kontaktieren Sie uns gerne per Mail.

Es spielt für die Teilnahme an dieser Studie keine Rolle, was sie nach dem Abschluss des gegenwärtigen Studienganges planen, d.h. ob Sie weiterstudieren, in den Arbeitsmarkt eintreten, sich selbständig machen, ein Praktikum planen oder noch nicht wissen, wie, wo und wann es womit weitergehen soll. Wir interessieren uns sehr für die unterschiedlichen Pläne und Ziele, die Universitätsabsolventen verfolgen und sind gespannt auf Ihren Beitrag!

3. Wer steht hinter dieser Studie?

An der Studie sind mehrere Lehrstühle der Jenaer Psychologie beteiligt:

Prof. Dr. Andreas Beelmann (Forschungssynthese, Intervention und Evaluation)
Prof. Dr. Thomas Kessler (Sozialpsychologie)
Prof. Dr. Peter Noack (Pädagogische Psychologie)
Prof. Dr. Franz J. Neyer (Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik)
Prof. Dr. Klaus Rothermund (Allgemeine Psychologie II)
Prof. Dr. Melanie Steffens (Soziale Kognition und Kognitive Psychologie)

Dipl.-Psych. Elisabeth Schubach und Dr. Julia Zimmermann sind Mitarbeiterinnen des Projektteams. Das Projekt wird vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (TMBWK) gefördert.

4. Was passiert mit meinen Daten?

Alle Daten, die im Rahmen dieser Studie erhoben werden, werden ausschließlich für die wissenschaftlichen Auswertungen im Rahmen des Projekts genutzt. Personenbezogenen Angaben und die Daten aus Fragebögen werden getrennt voneinander gespeichert, so dass Angaben aus den Fragebögen nicht mit personenbezogenen Informationen in Verbindung gebracht werden. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und nicht an dritte Personen oder Institutionen, die nicht mit dem Forschungsprojekt in Verbindung stehen, weitergegeben.

5. Warum ist eine Anmeldung mit E-Mail-Adresse notwendig?

Eine E-Mail-Adresse wird benötigt, damit das Umfragetool Ihnen zu jeder Befragungsrunde eine Einladung mit einem persönlichen Link zum jeweils aktuellen Fragebogen zusenden kann. Falls Sie die Bearbeitung eines Fragebogens einmal zwischendurch unterbrechen möchten, können Sie diesen über den persönlichen Link zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit wieder aufrufen. Ihre bisherigen Angaben werden zwischengespeichert und Sie werden automatisch wieder an die Stelle geleitet, an der Sie die Bearbeitung unterbrochen hatten.